„Glutenfreies Brot“ - ganz einfach

June 8, 2018

Glutenfreies Backen ist nicht gerade einfach, dennoch probiere ich gerne Neues aus, auch wenn es mich manchmal Nerven kostet. Wir haben ab und an Gäste, die sich glutenfrei ernähren, und wenn sie da sind, möchte ich natürlich etwas anbieten können. 

 

 

Noch probiere ich vieles mit den Gluten-freien Mehlen von Seitz. Ich finde diese Sorten ganz praktisch, da ich nicht erst alle Mehle kaufen muss, um selbst die richtige Mischung zusammenzustellen. Es gibt diese Mehlmischungen für helles oder für dunkles Gebäck. Was ich ganz praktisch finde, da auch gern mal ein helles oder dunkles Brot gebacken wird. 

 

Gluten-freies Mehl ist nicht ganz einfach

 

Eine Zeit lang habe ich die Mehle noch selbst zusammengestellt, war aber mit dem Backergebnis nicht immer zufrieden. Hatte ich doch das Gefühl, dass es hier und da ein Zufall war, dass das Backstück etwas geworden ist. Natürlich, habe ich den direkten Vergleich zu "normalem" Mehl, aber dennoch sollte das Ergebnis lecker schmecken.

 

Das Problem war: entweder ist mir das Brot auseinander gefallen, klar, weil nicht genügend Stärke zugefügt wurde, oder das Brot war so kompakt, dass es eine Kreissäge mit Diamantscheibe hätte schneiden können. Was natürlich bei der ganzen Mühe wenig erfreulich ist und schon einige Male für Lacher gesorgt hat.

 

Auch sehr beliebt waren die Brote, die nach dem Backen unfassbar lecker gerochen haben und nach dem ersten Anschnitt direkt an die Hühner gingen. Geschmacklich waren diese so "herausragend", dass selbst die Hühner das Brot nicht fraßen.....

 

Es kommt auf die Zutaten an

 

Ich gebe natürlich nicht auf, und da es auf die Zutaten ankommt, fummele ich so lange, bis es mir schmeckt. 

 

In meinem Urlaub in Agadir (Marokko) habe ich meinen Vorrat an Aganöl von

Argand´Or wieder aufgefüllt und bin sonnengetankt, gut erholt und mit vielen neuen Ideen nach Hause gekommen. So auch die Idee, das Brot mit Arganöl zu backen. 

 

Früher dachte ich, dass Arganöl gleich Arganöl ist, aber weit gefehlt! Zwar schließen sich einige Kooperativen in Marokko zusammen, doch die Qualität ist schon sehr unterschiedlich. So kann es sein, dass das Öl mit anderen Ölen gestreckt wird oder die Frucht nicht von Hand gepresst wird, sondern durch Erwärmen der Nuss maschinell gewonnen wird. 

 

Ein Nachteil ist es, wenn die Nuss erwärmt wird und in einem Zuge Öl gewonnen werden kann, aber durch die schnelle und starke Hitze viele wichtige Vitamine und Aromen verloren gehen.

 

Den Unterschied kann man wirklich schmecken!

 

In der Kosmetik ist dieses Öl eine wahre Offenbarung! Das Öl zaubert bei regelmäßiger Anwendung eine zarte und feste Haut, gepflegte Lippen, glänzende Haare und noch vieles mehr. 

 

Beim Einsatz in der Küche zeigt sich ebenfalls seine vielfältige Eignung. Der Geschmack des Öles hängt davon ab,  in welcher Region - Atlas, Sahara oder Atlantik- es in Marokko gewonnen wurde! 

 

Entweder es ist leicht nussig, mild würzig oder herb im Geschmack. Je nachdem wofür das Öl verwendet wird, sollte man dieses auch auswählen.

 

Für mein heutiges Gluten-freies Brot habe ich das "Sahara Arganöl" verwendet und bin mit dem Geschmack des Brotes sehr zufrieden. (Mein Mann möchte nun jede Woche dieses Brot gebacken bekommen...)  

Also folgt hier nun das Rezept: 

 

Rezept

 

  • 250 g helle Mehlmischung (Gluten-frei)

  • 250 g dunkle Mehlmischung (Gluten-frei)

  • 100 g geschrotete Leinsamen

  • 50 g Flohsamenschalen

  • 1 Tl Salz

  • 1 Pck. Trockenhefe

  • 450 ml warmes Wasser

  • 1 El Arganöl "Sahara"

  • 2 El Apfelessig

Alle trockenen Zutaten werden miteinander vermengt. 

 

Wasser, Arganöl und Apfelessig mit einem Schuß hinzufügen und zügig mit dem Handmixer verkneten. Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete ca. 30 cm lange Kastenform füllen und bei 200 C° für ca. 60 min backen. 

 

Alternativ könnt ihr die Backform auch mit Arganöl einstreichen, so löst sich das Brot nach dem backen leichter aus der Form und es gibt keine "Knicke" im Brot. 

 

 

Allergene

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

NEW YORK CHEESECAKE mit Nanna Kuckuck! Pleiten, Pech und Pannen, aber lecker ...

June 28, 2019

1/10
Please reload

Recent Posts

May 31, 2019

April 12, 2019

Please reload

Archive