"Wiener Mohntorte" - Ein Urlaubsmitbringsel

July 20, 2018

Wien. Hach, was ist das für eine schöne Stadt! 

 

 

 

Wenn sich die Gelegenheit ergibt, dann reisen wir sehr gerne... Andere Städte, Länder und Kulturen sind einfach spannend, und es macht uns Spaß, diese neugierig kennenzulernen.

 

Gern schlendere ich durch die Straßen und beobachte die Leute. Stelle mir Fragen: wie leben sie, was machen sie beruflich oder - die meist gestellte Frage: was essen sie? Mein Mann lacht dann immer und sagt: Du kannst nur ans Essen denken. Ähm... (räusper) nicht immer!?! 

 

 

 

 

Nun waren wir also in Wien. Eine Stadt, die soviel Kultur und Geschichte in sich trägt und an manchen Stellen auch Verwunderung auslöst, doch die eher politischer Natur. 

 

Das Zeitfenster war für uns recht günstig, da unsere Tochter zur Klassenfahrt war und wir somit auch als Paar Zeit für uns hatten. Oh Gott das klingt irgendwie schräg, doch fahren wir sonst immer gemeinsam als Familie. Jetzt klingt es noch schräger. Egal. 

 

Wir sind also mitten im schönen Wien. Lassen uns vom Flair der Vergangenheit in der Hofburg berauschen, lauschen den Guides (die sehr blumig von den berühmten Musikern der Vergangenheit schwärmen), tauchen ein in die Welt von Franz und Sissi  (ich habe mir sogar einen Sissi-Regenschirm gekauft, weil es 3 Tage nur geregnet hat), besuchen die Spanische Hofreitschule (ob die Pferde jemals auf einer Koppel stehen und Gras knabbern dürfen? ), besuchen ein Konzert im Schloss Schönbrunn (muss man mal erlebt haben! Super Orchester und sehr witziger Dirigent) und sind zu tiefst beeindruckt von der Freundlichkeit und dem Charme der Stadt und deren Bewohnern. 

 

In gefühlt jedes zweite Café wird mein geduldiger Mann gezerrt und irgendwie ist es mehr eine Schlemmer-Tour als Sightseeing. 

 

 

 

 

Schnell hatten wir ein Lieblingslokal ausgemacht und kehrten nun fast jeden Abend dort ein. Landestypische Gerichte stehen auf der Karte, und ich könnte in den Gulasch kopfüber reinspringen. Aber eine Kreation des Hauses hatte es mir noch mehr angetan. 

 

Die Mohntorte mit Schokoladensoße und Schlagsahne! 

 

 

 

Nach dem ersten Bissen war ich bereits der Torte verfallen und fragte, ob ich möglicherweise das Rezept haben dürfte. Der Kellner schmunzelte und verschwand. Am nächsten Abend, das gleiche Procedere. Hm, sollte es genauso laufen wie damals in Toronto mit den Zimtrollen? 

 

 

 

Doch dann steht er plötzlich mit einem breiten Lächeln im Gesicht vor mir und sagt: "..mit besten Grüßen aus der Küche! Ich hoffe Sie können das lesen". Er hält mir einen handgeschriebenen Bon hin. Man hab ich mich gefreut!  

 

Und nun darf ich das Rezept - leicht Modifiziert- mit euch teilen !

 

Rezept

 

  • 500 g Pflanzenfett/ Butter

  • 2-3 Tropfen Butteraroma

  • 100 g Puderzucker

  • 10 Eigelb

  • 10 Eiklar

  • 300 g Zucker 

  • 1 Prise Salz

  • 600 g gemahlenen Mohn

  • 400 g geriebene Mandeln

 

Eigelb, Butter und Puderzucker schaumig schlagen.

 

Eiweiß mit dem Zucker und Salz steifschlagen und unter die Eicreme heben.  

 

Mohn und Mandeln miteinander mischen und unter die Eimasse heben. In einer gefetteten Springform (26 cm Ø) bei 150 C° für ca. 50-60 min backen.

 

Serviert wird die Torte mit Schlagsahne und, wer mag, gern mit Schokoladensoße. #lecker

 

 

 

Allergene

 

 

Für Diabetiker (gerechnet mit Rezeptrechner)

 

Rezept: 12862 kcal (53361 KJ) 

Portion: 12862 kcal (53361 KJ)

 

Das Rezept hat in Summe 50.5 BE.

Bei 1 Portion(en) sind das 50.5 BE pro Portion.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

NEW YORK CHEESECAKE mit Nanna Kuckuck! Pleiten, Pech und Pannen, aber lecker ...

June 28, 2019

1/10
Please reload

Recent Posts

May 31, 2019