Blitz-Schokokuchen

May 31, 2019

Manchmal muss es eben noch schneller und einfacher gehen als sonst. Gerade wenn die Zeit sehr knapp ist und wir dennoch etwas schönes auf den Tisch bringen möchten. 

 

 

 

 

So erging es mir vor wenigen Tagen. Ich  musste für einen Dreh nach München und wusste, dass ich erst Tage später wieder zu Hause bin. Um meinen Lieben den Abschied nicht allzu schwer zu machen, habe ich noch vor dem Abflug einen Schokoladenkuchen gebacken.

 

Alles in letzte Minute. 

 

 

 

Der Koffer war gepackt, die Wäsche gewaschen, der Kühlschrank aufgefüllt, das Abendessen vorgekocht, und dann sollte es auf den letzten Drücker noch was Süßes sein.

 

 

 

 

Also habe ich 3 h vor dem Abflug einen Blitz-Schokokuchen gebacken. 

Sie haben sich so gefreut! 

 

 

 

Hier ist das Rezept:

 

  • 150 g Brauner Zucker

  • 200 g Pflanzenfett

  • 4 Eier Gr M

  • 240 g Mehl

  • 1 Pck. Backpulver

  • 1 Pr. Salz

  • 3 El Kakao (kann normaler Trinkkakao sein)

  • 3 El heißes Wasser

  • 1 Tüte Raspelschokolade

 

Deko

 

  • 200 g Kuvertüre

  • 1 El Kokosfett

  • bunte Zuckerkonfetti

 

 

Zucker, Pflanzenfett und Eier schaumig schlagen.

 

 

 

Mehl, Backpulver und Salz sieben und zu der Eicreme geben, alles miteinander verrühren. 

 

 

 

Kakao und Wasser glattrühren und in den Teig geben. Erst zum Schluss die Raspelschokolade unterrühren. 

 

 

 

Backform (20 cm Ø) fetten und den Kuchen bei 160 C° für 30 min bei Ober-und Unterhitze backen.

 

Nach dem kompletten Erkalten 

 

Schokolade hacken, einen Teil er Schokoladenbrocken für die Dekoration beiseite legen, und zusammen mit dem Kokosfett über dem Wasserbad oder Mikrowelle schmelzen. 

 

 

 

Die Schokolade über den Kuchen gießen, mit den Schokobrocken und Konfetti verzieren. Fertig. 

 

 

 

 

 

 

Allergene

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

NEW YORK CHEESECAKE mit Nanna Kuckuck! Pleiten, Pech und Pannen, aber lecker ...

June 28, 2019

1/10
Please reload

Recent Posts